B2B Commerce für Shopware

Als Unternehmen haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, unsere Kunden mit technisch guten und ausgereiften Lösungen in gemeinsamen E-Commerce Projekten zu unterstützen. Bereits im Jahr 2017 haben wir, inspiriert durch die Zusammenarbeit mit einem Kunden, das erste Konzept für unser B2B-Commerce Plugin entwickelt.

Unser Ziel war und ist es, hiermit einen wertvollen Beitrag zur Digitalisierung von typischen Einkaufsprozessen im B2B Bereich zu leisten und hierbei vor allem eine technisch solide Lösung für Kunden aus dem KMU-Bereich zu schaffen, deren Budgets für den Erwerb der Shopware Enterprise Lizenz oft nicht ausreichend dimensioniert sind.

Neue Plugins für Shopware & Netzdirektion B2B Commerce

Neben der Basiserweiterung Netzdirektion B2B Commerce sind im vergangenen Jahr noch drei weitere Plugins für Shopware entstanden. Für die Nutzung der Plugins ist der Kauf und die Installation von B2B Commerce erforderlich.

B2B-Commerce Funktionen

Prozess & Begriffe

Debitor: Ein Benutzer, der den “Hauptnutzer” eines Unternehmens repräsentiert. Dieser hat die Berechtigung, Mitarbeiter zu verwalten und die Grundeinstellungen für den aktuellen Kunden-Scope zu ändern.

Mitarbeiter: Ein Benutzer, der immer einem Debitor untergeordnet ist. Er teilt sich mit dem Debitor und anderen Mitarbeitern ein Adressbuch.

Bestellfreigabe: Die Bestellung eines Mitarbeiters muss durch den Debitor freigegeben oder abgelehnt werden, bevor sie innerhalb von Shopware erzeugt wird.

Funktionen des Plugins

  • Freischaltung von Debitoren (Geschäftskunden)
  • Pro Debitor können mehrere Mitarbeiter (Unteraccounts) angelegt werden
  • Schnellregistrierung für Mitarbeiter eines Kunden
  • Debitor und Mitarbeiter teilen sich ein Adressbuch
  • Bestellungen von Mitarbeitern werden durch den Debitor freigegeben.
  • Kommentarsystem für die Kommunikation zwischen Debitoren (Hauptnutzer) und Mitarbeitern
  • Backenderweiterungen zur Darstellung der Debitoren und Mitarbeiter

Architektur und Erweiterungen

So werden Features, die aus unserer Sicht für alle Kunden Sinn machen, in jedem Fall ihren Weg in das Basis-Plugin finden. Features, die nur für einzelne Kunden relevant sind, werden in optionale Plugins ausgelagert. Diese können separat erworben werden - dies hält den Preis niedrig und gewährleistet, dass auch kleinere Unternehmen B2B Funktionalitäten nutzen können.

Unser Shopware-Plugin wurde mit großer Sorgfalt darauf ausgerichtet, sich an den Shopware-Entwicklungsstandard zu halten und einen einfachen Einstieg für Entwickler zu gewährleisten.

Alle wesentlichen Funktionalitäten sind mit Events ausgestattet und durch die Entwickler Ihrer Agentur erweiterbar.

Eine Dokumentation aller Klassen finden Sie hier.